Spargel mit pochiertem Ei & Feldsalat

Saskia Vester hält Ihr Lieblings-Spargel-Rezept auf einem Teller in der Hand
Foto: Jungborn

Saskia Vester hat uns Ihr Lieblingsrezept für frischen weißen Spargel verraten! Wir haben es gleich mal nachgekocht und sind begeistert: Das Ei passt hervorragend zum edlen Stangengemüse. Unser Tipp, wenn es mal schnell gehen soll: Auch mit gebratenem Spiegelei und Speck ist Spargel ein Genuss!

Spargel-Gericht mit pochiertem Ei, Sauce Hollandaise und Feldsalat mit Radieschen und Cocktailtomaten auf einem Teller
Foto: Adobe Stock/Slawomir Fajer

Zutaten für 2 Personen:

1 kgWeißer Spargel
2 – 4 frische Eier
1 SchussEssig
1 GlasLotti’s Sauce Hollandaise
100 gFeldsalat
4Radieschen
4Cocktailtomaten
nach BeliebenZitrone & Öl
nach BeliebenPfeffer & Salz

Zubereitung:

  1. Als erstes den Salat vorbereiten: Feldsalat waschen und trocken schleudern. Radieschen und Tomaten halbieren oder vierteln. Ein leichtes Dressing aus Zitronensaft, Öl und Salz und Pfeffer rühren. Erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben – Feldsalat fällt sehr schnell in sich zusammen.
  2. Geschälten Spargel mit Salz und einer Prise Zucker in einem großen Topf oder Bratpfanne mit viel Wasser ca. 12 Minuten kochen. Sauce Hollandaise in einem Topf erwärmen (nicht kochen lassen!).
  3. Für die pochierten Eier einen großen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, einen Schuss Essig ins Wasser geben – das beschleunigt die Eiweiß-Gerinnung. Die Temperatur verringern (Wasser darf nicht mehr sprudeln!) und im Topf mit dem Kochlöffel rühren und einen Strudel erzeugen. Jetzt die Eier nacheinander erst in eine Tasse hinein aufschlagen, dann langsam in die Mitte des Strudels in den Topf gleiten lassen. Mit dem nächsten Ei kurz warten, bis das vorherige Ei leicht angestockt ist. Alle Eier noch ca. 4 Minuten auf niedriger Flamme ziehen lassen.
  4. Spargel abgießen, Salat mischen und alles auf den Tellern verteilen. Zum Schluss die Eier mit einer Schaumkelle aus dem Wasser holen und auf den Spargel geben. Mit Sauce Hollandaise und kräftig Pfeffer aus der Mühle garnieren.

Saskia Vester wünscht guten Appetit!

1 Shares:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Ihnen auch gefallen