Leben im Jetzt!

Frau entspannt am Strand
Bils: Adobe Stock/Remindfilms

Unsere Gedanken und unser Körper sind häufig voneinan­der getrennt: Wir sind körperlich im Jetzt, aber unsere Ge­danken sind in der Vergangenheit oder in der Zukunft. Das kann dazu führen, dass wir das Gefühl haben, das Leben geht an uns vorbei! Wie können wir das ändern?

Heute laden wir Sie dazu ein, ganz bewusst im Jetzt zu leben. Was meinen wir damit? Sie kennen das wahrscheinlich: Der Wecker hat gerade geklingelt, Sie liegen noch im Bett. In Ihren Gedanken haben Sie den kommenden Tag schon im Schnelldurchlauf durchgespielt. Sie sitzen vielleicht schon im Büro, während Ihr Körper noch im Bett liegt. Oder Sie frühstücken, und währenddessen sind Sie mit Ihren Gedan­ken schon auf dem Weg zur Arbeit. Oder Sie wollen einen schönen entspannten Abend mit Ihrem Partner verbringen, doch Ihre Gedanken kreisen nur um das, was Sie zuvor irgendwo anders erlebt haben.

Teil 4/10: Leben im Jetzt!

Achtsamkeit ist der Schlüssel

Leben Sie in den nächsten Tagen einmal ganz bewusst im Jetzt. Lassen Sie sich voll und ganz auf den Augenblick ein, den Sie gerade leben. Nehmen Sie bewusst wahr, was Sie gerade tun.

Übungen:

  • Wenn Sie Auto fahren, dann fahren Sie Auto – und sind mit Ihren Gedanken nicht schon woanders und bei dem, was dort auf Sie wartet.
  • Wenn Sie essen, dann essen Sie – und sind mit Ihren Gedanken voll und ganz beim Essen. Wie schmeckt das denn eigentlich, was ich da gerade esse? Welche Farben hat das Essen? Wie kaue ich denn so? Wie fühlt sich das Essen an?
  • Wenn Sie sitzen, dann sitzen Sie – und sind nicht in Gedan­ken schon aufgestanden. Wenn Sie stehen, dann stehen Sie, und sind in Gedanken nicht schon losgegangen.

Die Atmung holt uns zurück in die Gegenwart

Üben Sie das einmal ganz gezielt. Setzen Sie sich auf einen Stuhl und denken Sie nur: „Ich sitze auf einem Stuhl.“ Wie fühlt sich das an, auf einem Stuhl zu sitzen? Beobachten Sie Ihre Atmung und denken Sie dabei nur: „Ich atme: Ich atme ein und ich atme aus.“

Die Atmung führt uns immer in die Gegenwart, ins Jetzt. Sie ist sehr hilfreich, um uns auf uns selbst und das Jetzt zu fokussieren. Beobachten Sie, welchen Unterschied Ihr neues Bewusstsein für den Augenblick, für das Jetzt in Ihrem Le­ben macht.

„Lerne aus der Vergangenheit, träume von der Zukunft und lebe im Hier und Jetzt!“

Quelle unbekannt

Fazit

Um das Leben genießen zu können, ist es wichtig, mit all unseren Sinnen und Gedanken den Moment zu erleben. Daher lohnt es sich, ab und zu oder sogar regelmäßig unsere Gedanken auf den Moment zu lenken (z. B. indem wir unsere Atmung beobachten) und zu erfahren, wo wir gerade stehen (im doppelten Wortsinn) und was wir gerade fühlen.

Quelle: Heike Holz „Glücklichsein verleiht Flügel“

0 Shares:
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte Ihnen auch gefallen
Glas mit Honig und Löffel
Mehr lesen

5 Fakten zu Honig

Honig – ein süßes Wunder der Natur! Wir vergessen immer, dass der Mensch bei der Herstellung dieses Brotaufstrichs,…
Mehr lesen