Geschenkideen zum Muttertag – Infos und Tipps für diesen besonderen Tag!

Geschenkideen zum Muttertag – Infos und Tipps für diesen besonderen Tag!

Immer am zweiten Sonntag im Mai wird bei uns und in vielen anderen Ländern der Welt Muttertag gefeiert. Doch was verbirgt sich genau hinter diesem Ehrentag? Wo kommt er her? Seit wann gibt es Geschenke für Mütter? Die Antworten auf diese Fragen sowie einige tolle Geschenkideen zum Muttertag haben wir für Sie zusammengestellt.

Muttertag – Ursprung und Bedeutung

Mutterkult gab es schon vor sehr langer Zeit. Im antiken Hellas wurde deshalb bereits die Göttin Rhea kultisch verehrt. Bei den Römern nannte sich das Kybele- und Attiskult. Bereits im 13. Jahrhundert feierte man in England den ‘Mothering Sunday’. Die amerikanische Frauenrechtlerin Julia W. Howes forderte im Jahr 1872 einen offiziellen Feiertag für Frauen. Am 8. Mai 1914 führte man diesen dann tatsächlich in den USA ein und wählte den zweiten Sonntag im Mai. In Deutschland gibt es den Muttertag seit 1922. Es ist also keine Erfindung des Nationalsozialismus, auch wenn zu dieser Zeit der Muttertag mit viel Propaganda und Ideologie verknüpft wurde. Den Gedenktag gibt es schon seit 98 Jahren. Den Brauch, diesen Tag mit Geschenken und Aufmerksamkeiten für die Mütter zu verschönern, gibt es erst seit 80 Jahren. Eine liebgewordene Tradition, die durchaus weiterleben sollte. Wir haben Geschenkideen zum Muttertag für Sie:

Geschenkideen zum Muttertag

Eines der beliebtesten Muttertags-Geschenke sind Blumen. Bei einer Umfrage gaben 40,9 % der Männer und 63,2% der Frauen an, ihren Müttern Blumen zum Ehrentag zu schenken. Das ist sicherlich eine schöne Geste, denn die wenigsten Frauen gönnen sich selbst einen schönen bunten Strauß. Möchte man nicht in blühende Grüße investieren, so bieten sich noch andere Ideen an:

Im Hause Jungborn kann man beispielsweise ein wunderschönes Geschenkset, die Präsentschale ‘Lieber Gruß’ bestellen mit einer dekorativen Schoko-Rose, köstlichen Pralinen, Schoko-Herzen, Schoko-Maikäfern, einer Flasche Cranberry-Apfelsaft und einer schönen Grußkarte. Sehr beliebt ist auch die Präsentschale ‘Lass es Dir gut gehen’  für alle Prosecco-Liebhaberinnen. Hier ist köstliches Buttergebäck und leckere Schokolade kombiniert mit edlem Dattelhonig, süßen Konfitüren und exklusivem Granatapfel-Himbeertee.

Muttertag_Präsentschale_Jungborn_Blog

Natürlich kann man auch ganz auf süße Köstlichkeiten setzen wie dem ‘süßen Schminkset’ oder auf exklusive Pralinen der Konfiserie Lauenstein wie den Erdbeeren-Rhabarber-Trüffeln. Liebt die Mutter guten Kaffee? Dann freut sie sich vielleicht über das Geschenkset ‘Frühlingsglück’ mit bekömmlichem Ogokaffee in einer frühlingshaften Schmuckdose und zwei passenden Tassen?

Geschenke selbst gemacht

Als kleines Kind hat man es einfach. Ein toll gemaltes Bild, eine Bastelei, ein selbst dargebotenes Musikstück und die Mama ist ganz außer sich vor Freude. Als Erwachsener ist das meist etwas schwieriger mit selbst gemachten Präsenten. Das bedeutendste Geschenk, das man einem geliebten Menschen jedoch machen kann, ist gemeinsame Zeit. Gerade wenn man vielleicht etwas weiter weg wohnt und sich nicht täglich sieht, gibt es nichts wertvolleres. So sind Gutscheine über gemeinsame Ausflüge sehr beliebt. Oder man schenkt sich und Mama einen Kurz-Trip übers Wochenende oder eine kleine Reise? Hier geht es gar nicht um den materiellen, sondern vielmehr über den ideellen Wert des Geschenkes.

Muttertag_Geschenk_Jungborn_Blog
©contrastwerkstatt – stock.adobe.com

Wohnt man nicht allzu weit weg, wäre auch ein Gutschein für Rasen mähen, Gartenarbeiten oder Hilfe im Haushalt sicherlich ein geschätztes Präsent. Letztlich geht es darum, der Mama mit dem Einsatz der eigenen Arbeitskraft das Leben ein wenig zu erleichtern. Oder was halten Sie von einer gemeinsamen Shoppingtour mit Prosecco-Frühstück als Start und bester Modeberatung des eigenen Kindes? Sie alleine wissen, über was sich Ihre Mutter am allermeisten freut.

Im Großen und Ganzen ist der Muttertag nicht mit teuren Geschenken verknüpft. Es geht um die kleine Geste und Überraschung. Letztlich möchte man zeigen, dass man an die Mutter mit Liebe denkt. Kleiner Tipp: Alle diese kleinen Nettigkeiten werden auch außerhalb des offiziellen Muttertages sicherlich sehr gerne genommen 😃.

Quellenangabe: ©JenkoAtaman – stock.adobe.com (Titelbild), ©contrastwerkstatt – stock.adobe.com

Schreibe einen Kommentar