Osterbasteln mit Kindern – so steigern Sie die Vorfreude aufs Fest!

Osterbasteln mit Kindern – so steigern Sie die Vorfreude aufs Fest!

Sie müssen zuhause bleiben und Ihre Kleinen sinnvoll beschäftigen? Wie wäre es mit einer Runde Osterbasteln mit den Kindern? Das steigert die Vorfreude aufs Fest und macht ganz großen Spaß! Deshalb haben wir ein paar Tipps für Sie rund ums kreative Basteln zusammengestellt.

Ostereier bemalen
©Konstantin Yuganov – stock.adobe.com

Eier bemalen – Osterbasteln mit Tradition

Es ist sicherlich eine der ältesten Traditionen rund um Ostern: das Bemalen von Ostereiern. Die Vorbereitung, das Ausblasen der Eier, ist einfach:

  • Stechen Sie mit einer dünnen Nadel ein Loch oben und unten in ein ungekochtes Hühnerei.
  • Pusten Sie fest ins obere Loch und lassen Sie das rohe Eigelb und Eiweiß aus dem unteren Loch in eine Schüssel laufen.
  • Ist das Ei gänzlich ausgeblasen, dann stecken Sie es auf einen Holzstab und los kann das Bemalen gehen.

Gleichgültig wie alt Ihr Kind ist, bemalen geht immer! Denn Kleinkinder erfreuen sich an guten Wasserfarben oder abwaschbaren Filzstiften. Damit lassen sich die herrlichsten Krakel-Kunstwerke schaffen. Zudem gibt es auch jede Menge Oster-Sticker zu kaufen, die ganz leicht, selbst von den Kleinsten, auf die ausgeblasenen Eier geklebt werden können. Größere Kinder verwenden gerne unterschiedliche Materialien, mit denen man die Eier zu kunstvollen Collagen verwandeln kann. Dafür eignen sich Spitzenbänder, Glitzerfäden, Stroh, Perlen oder auch bunte ‘Sticky Tapes’, die man in jedem Bastelladen kaufen kann. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und was tun mit den Kunstwerken? Befestigen Sie einen dünnen Faden an einem kleinen Stück Streichholz. Dann schieben Sie das Hölzchen durch das obere Loch des fertig dekorierten Eies und schon können Sie es an Ihren Osterstrauch hängen!

Ostern mit Kindern
©Ramone Heim – stock.adobe.com

Ostereier färben – die einfachste Art fürs Osterbasteln mit Kindern!

Das perfekte Osterbasteln mit den Allerkleinsten ist sicherlich das Färben von bunten Ostereiern. Dafür müssen Sie die Eier, am besten leckere Bio-Eier, erstmal hart kochen. Dann können Sie sich überlegen, ob Sie sich künstliche Eier-Farben aus der Drogerie besorgen oder natürliche Farbstoffe selbst herstellen. Wir empfehlen der Umwelt zuliebe letzteres. Hier ein paar Tipps wie natürliches Färben geht:

  • Gelb: 20 Gramm Kurkuma mit Wasser aufkochen, Eier zugeben und weiterkochen
  • Rot: Zwei Stücke frische Rote Bete in 3/4 Liter Wasser zum Sud kochen. Rote Bete entfernen, zwei Esslöffel Essig zugeben und gekochte Eier hineinlegen.
  • Grün: Die Ostereier in kalten Matetee oder Petersiliensud einlegen. Je nach gewünschter Farbintensität rausholen.
  • Blau: Die Ostereier in Blaubeersaft kochen – das ergibt eine dunkelblau-graue Tönung.

Am besten eignen sich weiße Eier für das natürlich Färben. Dann werden die Farben intensiver und die Ostereier leuchten bunt im Osternest.

Osterbasteln mit Kindern – gute Anleitungen im Web

Wer noch mehr Anregungen sucht für kreatives Osterbasteln mit Kindern, der wird im Internet mehr als fündig. Deshalb haben wir für Sie das World Wide Web durchforstet und ein paar wirklich inspirierende Seiten rausgesucht:

  • Hallo:Eltern: Hier gibt es eine Vielzahl toller Bastelideen für alle Altersklassen und Schwierigkeitsgrade. Zudem wird alles wunderbar anschaulich mit tollen Bildern gezeigt – einfach mal reinschauen.
  • Familie.de: Wer wissen will, wie man Eier ganz einfach zu kleinen süßen Hasen verwandelt, der ist hier goldrichtig!
  • Geolino: Ob Osterhasen aus Holz, aus Klopapierollen gefertigt, hübsche Osterlichter oder Hühner aus Filz – auf der Seite von Geolino findet sich einfach alles, was man rund ums Osterbasteln wissen möchte.
  • gofeminin: hier finden sich ebenfalls wunderschöne Ostergirlanden, kleine Schafe oder auch Egglinge mit Kräutern. Die Anleitungen mit einzelnen Schritten sind gut erklärt und können von jedem nachgebastelt werden.

Gerade wenn Eltern mit Ihren Kindern viel zuhause sein müssen, gilt: Osterbasteln verkürzt die Wartezeit zum Fest, ist gut für Konzentration, Feinmotorik und weckt in jedem Kreativität und Begeisterung. Probieren Sie es aus! Es lohnt sich!

Quellenangabe: ©Ramone Heim – stock.adobe.com (Titelbild), ©Konstantin Yuganov – stock.adobe.com, 

Schreibe einen Kommentar