Im Kaffeesatz lesen: Geschichte, Bedeutung und Anwendung

Gekippte weiße Tasse auf Untertasse mit Löffel, Kaffeebohnen und Zucker

Haben Sie sich auch schon einmal gewünscht, die Zukunft voraussagen zu können? Heute schon zu wissen, was morgen oder in naher Zukunft passieren wird, erscheint uns oft verlockend. Bereits seit langer Zeit wünschen sich die Menschen mittels unterschiedlicher Bräuche, Prognosen treffen zu können und kommende Geschehnisse vorherzusagen. Eine Möglichkeit, diesem Ziel ein Stück näher zu kommen, ist das Kaffeesatz-Lesen. Es hat zwar keine fundierte wissenschaftliche Grundlage, bietet aber vor allem Kaffeeliebhabern eine gute Gelegenheit, Wahrsagerei einmal auszuprobieren.

Der Kaffeesatz: Warum er gelesen wird

Zwei Hände halten traditionelle Tasse zum Kaffeesatzlesen mit Edelsteinen

Das Kaffeesatzlesen, auch Kaffeedomantie genannt, ist vor allem in Süd- und Südosteuropa recht verbreitet. So wird es auch heutzutage als ernstzunehmendes Hobby vor allem von Frauen in der Türkei und anderen Ländern des Orients betrieben. In diesen Kulturen ist es weitaus mehr als ein Zeitvertreib und wird häufig vor großen Entscheidungen oder Unternehmungen zelebriert, um deren Ausgang vorauszusagen. Wichtig beim Lesen ist es, sich vor dem Beginn der Interpretation Fragen zur Zukunft zu stellen, die aus dem Kaffeesatz beantwortet werden sollen. Während in China schon seit langer Zeit auf ähnliche Weise Teeblätter nach der Zukunft befragt wurden, was unter dem Begriff der Tasseographie bekannt wurde, erinnert auch die Tradition des Bleigießens an die Wahrsagerei aus gegossenen Formen.

Historische Illustration von Annesley Bay, Abessinien, heutiges Äthiopien

Ursprünglich kam das Kaffeesatzlesen im Orient auf, wo die Osmanen sich die Kunst aneigneten. Nachdem der Kaffee zunächst im 14. Jahrhundert aus seiner namensgebenden Ursprungsregion Kaffa, die im Südwesten Äthiopiens liegt, nach Arabien gebracht wurde, zeichnete sich die Stadt Mocha im Jemen als Hauptstadt des Kaffees ab. Von hier aus verbreitete sich das Kaffeesatz-Lesen bald und wurde vor allem in der Türkei zu einem festen Bestandteil der Kultur.

Aufgegossener Mokka in Cevze mit Kaffeepulver auf Kaffeebohnen

Am besten funktioniert das Lesen des Kaffeesatzes insbesondere nach dem Genuss eines direkt in der Tasse aufgegossenen Mokkas oder türkischen Kaffees, da bei diesen Getränken eine große Menge des Bodensatzes in der Tasse zurückbleibt. Doch auch nach dem Trinken eines Kaffees aus der French Press können sich feine Kaffeepartikel auf dem Boden sammeln, aus denen Sie Symbole herauslesen und Ihre Zukunft mithilfe des Tassenorakels vorhersagen können.

Der Kaffeesatz: Wie er gelesen wird

Blick in weiße Tasse mit Kaffeesatz im Inneren

Wenn Sie aus Ihrem Kaffeesatz lesen möchten, sollten Sie sich ein wenig Zeit nehmen und zunächst in aller Ruhe Ihren aromatischen Kaffee genießen, um das Trinken des Heißgetränks ebenso zu zelebrieren wie das Deuten des Kaffeesatzes. Ist die Tasse leer, kann es losgehen. Nachdem Sie Ihren Kaffee ausgetrunken haben, bleibt je nach Zubereitungsart ein leichter oder kräftiger Bodensatz in Ihrer Tasse zurück. Diesen können Sie zunächst ein wenig antrocknen lassen, um ihn im Anschluss genau zu betrachten und aus den Formen am Boden der Tasse sowie am Rand zu „lesen“, also Bilder zu erkennen. Lassen Sie dafür Ihrer Fantasie freien Lauf – Sie müssen keine deutlichen Details erkennen, es reicht, wenn Sie grobe Formen entdecken können. Anhand einer Auflistung unterschiedlicher Symbole, wie Sie sie in unserem pdf-Dokument finden, können Sie die im Kaffeesatz gefundenen Bilder schließlich deuten.

Haben Sie nach dem Genuss von kräftigem, aufgekochtem Mokka sehr viel Kaffeesatz in Ihrer Tasse, können Sie auch die traditionellere Methode des Kaffeesatzlesens ausprobieren: Stülpen Sie nach dem Trinken eine umgedrehte Untertasse auf die Öffnung Ihrer Tasse, überlegen Sie sich eine Frage oder wünschen sich etwas, drehen Sie beides zusammen um und schütten Sie so den Bodensatz auf die Untertasse. Nach dem Umdrehen sollten Sie die Tasse noch einen Moment auf der Untertasse stehen lassen, um den Kaffeesatz vollständig abkühlen und sich setzen zu lassen. Aus dem Rest, der in der Tasse zurückbleibt, und dem Kaffeesatz auf der Untertasse können Sie nach einer kurzen Trocknungszeit Ihre Zukunft weissagen. Möchten Sie diese Variante nach der ursprünglichen Tradition ausprobieren, ist es wichtig, den Kaffee während des Trinkens nicht noch einmal umzurühren.

Zusammenstellung dreier Bilder zur Schritt-für-Schritt-Anleitung des traditionellen Kaffeesatzlesens

Nach der Kaffeezubereitung mit der French Press verbleibt eine große Menge Kaffeesatz am Boden der Kanne. Wenn Sie mögen, können Sie auch daraus lesen und dabei wie beim Kaffeesatz-Deuten nach dem Genuss von Mokka vorgehen. Nach dem Ausschütten des größten Teils können Sie vielleicht zusammen mit Ihren Freunden eine gemeinsame Vorhersage für Ihre Kaffeerunde entdecken.

Wie auch immer Sie Ihren Kaffee am liebsten zubereiten: Gehen Sie ganz spielerisch an die Interpretation heran und verlieren Sie sich nicht in der Deutung von Details, da diese für die Auslegung der Symbole in der Regel eine untergeordnete Rolle spielen. Betrachten Sie das ganze Bild, das sich Ihnen bietet, um grobe Formen zu entdecken und Ihre Fantasie anzuregen.

Hand hält rote Tasse mit einem Herz aus Kaffeesatz darin

Die Symbole, die sich Ihnen in Ihrer Tasse darstellen, stehen für bestimmte Ereignisse und Wendungen in der Zukunft. So steht eine Blume für Erfolg im Leben, ein Schlüssel für Sicherheit und ein Herz kündigt, wie so oft im Leben, die Liebe an. Natürlich sind nicht alle Deutungen im Kaffeesatz derart positiv, eine Schere beispielsweise kann einen Streit ankündigen. Sind die Symbole eher schwach zu erkennen, werden sie meist positiver gedeutet als ihr kräftiges Pendant. So steht ein zartes Herz für Liebe, ein sehr stark ausgeprägtes hingegen kann auch Liebeskummer ankündigen.

Ob Sie an die Vorhersagen glauben möchten, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Vielleicht möchten Sie das Kaffeesatz-Lesen spielerisch ausprobieren und lassen sich überraschen, ob die Deutungen eintreffen. Im downloadbaren Dokument zum Thema French Press und Kaffeesatzlesen können Sie eine Übersicht über die häufigsten Symbole finden und diese mithilfe der Auflistung deuten. Drucken Sie sich das pdf-Dokument einfach aus, so haben Sie es beim nächsten Nachmittagskaffee schnell zur Hand und können Ihren Freunden die Zukunft aus der Tasse vorhersagen oder auch alle gemeinsam das Wahrsagen ausprobieren.