Superfood Kurkuma aus Asien fördert die Verdauung und ist vielseitig

Superfood Kurkuma aus Asien fördert die Verdauung und ist vielseitig

Gelb, würzig und aromatisch: Das ist das Superfood Kurkuma! Bei uns kennen wir es meist als Hauptbestandteil von Curry-Gewürz, aber in der indischen und asiatischen Küche wird Kurkuma vielfältig verwendet: Als getrocknetes Pulver genauso wie als frisch geschnittene Knolle. Doch welche Eigenschaften hat dieses Superfood und wie bereichert es unseren europäischen Speiseplan optimal?

Was ist das Superfood Kurkuma?

Kurkuma oder auch gelber Ingwer, Gelbwurz oder Safranwurzel gennant, ist eng verwand mit dem Ingwer. Das Gewürz entsteht aus der gelben Knolle, die aus bis zu 5% Curcumin besteht. Curcumin hat eine sehr intensive gelbe Farbe und wird daher oft als Farbstoff genutzt. Curcumin bzw. den Curcuminoiden, die in Kurkuma enthalten sind, werden viele gesundheitsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Deswegen spricht man auch vom Superfood Kurkuma. In der asiatischen Medizin spielt Kurkuma seit jeher eine wichtige Rolle, wenn es um die Behandlung von Verdauungsbeschwerden geht.

Jungborn_Kurkuma_Superfood_Gewuerz_Anbau.jpg
Bildquelle: ©devi sankar/EyeEm – stock.adobe.com

Wirkung von Kurkuma: Superfood für die Verdauung?

Kurkuma gilt als Antioxidans, dem viele positive Eigenschaften auf den menschlichen Körper nachgesagt werden. In wissenschaftlichen Studien konnte beobachtet werden, dass Kurkuma eine entzündungshemmende Wirkung aufweist. Es wird vermutet, dass es die Ablagerung von Eiweißen im Gehirn blockiert sowie das Wachstum von Krebszellen hindert. Allerdings konnten diese Vermutungen lediglich in Experimenten im Labor beobachtet werden. Kurkuma ist auch nur schwer wasserlöslich, weshalb eine hochkonzentrierte Aufnahme über den menschlichem Darm unwahrscheinlich ist. Allerdings: Kurkuma hat eine verdauungsfördernde Wirkung und lindert so Völlegefühl und Verdauungsbeschwerden. Neben seinen Eigenschaften als Gewürz wird es seit Jahrtausenden in der traditionellen indischen Ayurveda-Medizin angewendet und gilt dort als heißes Gewürz. Ihm wird eine reinigende und energiespendende Wirkung zugesprochen.

Kurkuma: Lecker und bekömmlich!

Auch wenn nicht alle Eigenschaften des Superfoods belegt sind, seiner Beliebtheit auch hier bei uns schadet es nicht. Es gibt inzwischen immer mehr Menschen, die die positiven Eigenschaften von Kurkuma nicht missen möchten. Auch im Jungborn-Sortiment haben wir deshalb inzwischen einige Leckereien mit der gelben Knollenwurzel entwickelt. So schmeckt unser Kurukuma in Honig nicht nur unglaublich lecker, sondern ist auch die Kombination zweier gesunder Lebensmittel. Hergestellt mit cremigem Blütenhonig und wertvollem Kurkuma, welches im Zusammenspiel als natürliches Antioxidans gilt.

Jungborn_Superfood_Kurkuma_in_Honig

Wer einen täglichen Vitalitäts-Schluck nicht missen möchte, greift zu unserem Bio-Ingwer-Curkuma-Frischekick mit einer Prise schwarzem Pfeffer. Die ideale Mischung aus herrlichem Geschmack und guten Eigenschaften. Das Produkt wurde zusammen mit Dr. Helmut Mair (Herzchirurg aus München) entwickelt. Das Piperin aus dem schwarzen Pfeffer hilft dem Körper, das Curcumin besser aufzunehmen. Frischer Orangensaft liefert zusätzlich Vitamin C und rundet den Geschmack perfekt ab. Schonend hergestellt und nicht aufgekocht ein wahrer Frischkick!

Jungborn_Superfood_Kurkuma_Ingwer_shots

Goldene Milch – Wohlbefinden aus der Tasse!

Wer im Internet nach der Wirkung von Kurkuma sucht, wird über den aktuellen Trend “Goldene Milch” stolpern. Dieses Heißgetränk vereint gleich mehrere wohltuende Gewürze und ist besonders bei Erkältungsbeschwerden oder an kälteren Tagen sehr wohltuend. Für die Zubereitung werden Kurkuma-Gewürz (ebenfalls erhältlich in unserem Jungborn-Shop), frischer Ingwer, schwarzer Pfeffer und etwas Zimt benötigt. Die Zutaten zu einer festen Paste anrühren und mit etwas Agavendicksaft oder Honig süßen. Diese Paste mit warmer Pflanzen- oder Kuhmilch zur goldenen Milch anrühren. Durch die verwendeten Zutaten wirkt diese verdauungsanregend und kurbelt den Kreislauf an.

 Jungborn_Superfood_Kurkuma_goldene_Milch.jpg
Bildquelle: ©jchizhe – stock.adobe.com

Zutaten für die Goldene Milch:

1 EL Kurkumapulver
1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
1 EL Honig oder Agavendicksaft
Zimt und Pfeffer
350 ml Pflanzen- oder Kuhmilch

Weitere Hintergründe zur goldenen Milch und eine weitere Rezeptidee gibt es auf Utopia.de.

Fazit: Auch wenn die medizinische Wirkung von Kurkuma wissenschaftlich nicht belegt ist, ist die verdauungsfördernde Wirkung und sein leckerer Geschmack unbestritten. Kurkuma sollte daher auch in unserem Speiseplan einen festen Platz erhalten. In Kombination mit anderen, wertvollen Lebensmitteln wie Honig oder Ingwer trägt Kurkuma langfristig zu einem aktiven Wohlbefinden bei. Ein Superfood, dass wir gerade in der kalten Jahreszeit nicht mehr missen wollen. Alle Artikel mit Kurkuma finden Sie in unserem Onlineshop!

 

Quellenangabe für Bilder: ©StockImageFactory– stock.adobe.com, ©devi sankar/EyeEm – stock.adobe.com, ©jchizhe – stock.adobe.com.

Schreibe einen Kommentar