Filter schließen
Filtern nach:

Streichwurst - die Krönung des klassischen Abendbrots

Ein Hauch Kindheit: Wenn eine dicke, frische Scheibe Brot mit Tee- oder Leberwurst auf dem Teller liegt, erst dann ist wirklich Abendbrotzeit. Streichwurst in all ihren Varianten gehört zum beliebtesten Produkt der Metzgerskunst. Das mag an der Abendbrot-Kultur liegen, die in Deutschland stärker ausgeprägt ist als anderswo. "Stulle mit Brot" hieß es früher in einigen Regionen, wenn die Mutter ein simples, deftiges und kaltes Abendessen bereitete. Und Streichwurst darf bis heute nicht in der Mitte des Abendbrottisches fehlen. Essen Sie also mal wieder Abendbrot!

Klare Abgrenzung, eindeutige Inhaltsstoffe

Mit typisch deutscher Gründlichkeit wird auch für Streichwurst festgelegt, was darin enthalten sein darf und was nicht. Geregelt ist das in den "Leitsätzen des Deutschen Lebensmittelbuchs für Fleisch und Fleischerzeugnisse". Hier wird genau darauf eingegangen, wie streichfähige Wurst beschaffen ist. Danach gibt es zunächst zwei grobe Kategorien: die Kochwurst und die Rohwurst. Die Einteilung ist klar: Leberwurst und andere Sorten werden gekocht, Teewurst zum Beispiel ist roh. Dann wird je nach Zerkleinerungsgrad der Einlage von grober und feiner Wurst zum Streichen gesprochen, wobei das Buch noch einige sehr feine Abstufungen kennt. Die Konsistenz wird nach Lebensmittelbuch bei der gekochten Variante durch erstarrtes Fett vom jeweiligen Tier erreicht. Bei Streichwurst können Sie sich also auf eine genau geregelte Qualität verlassen!

Zwei Lieblingssorten Streichwurst: Schmalz und Leberwurst

Zu den beliebtesten Sorten an Wurst fürs Brot gehört Leberwurst. Das Metzgerhandwerk kennt viele verschiedene Varianten, die durch den Grobheitsgrad, die Schnittfestigkeit und selbstverständlich die einzelnen Zutaten bestimmt werden. Die traditionelle Leberwurst wurde mit Erzeugnissen vom Schwein gefertigt, heute gibt es jedoch auch Sorten mit Rind, Kalb oder Geflügelleber. Bis zu 40 % Leber sind in einer Rezeptur enthalten, dazu kommen Fette, Gewürze und Innereien. Diese werden gepökelt und anschließend gekocht. Die Leber kommt erst nach dem Kochen hinzu, sonst würde die Masse keine homogene Oberfläche zeigen. Im weiteren Sinne gehört auch Schmalz zur Streichwurst, weil es aus gekochten Fleischteilen ausgebraten und anschließend abgekühlt wird. Je nach Sorte werden anschließend noch Äpfel, Grieben, Zwiebeln und andere stark schmeckende Zutaten beigemengt, die Schmalz zu einer sehr deftigen Brotbeigabe machen. Lassen Sie sich beide Sorten mal wieder schmecken!

Streichwurst köstlich anrichten

Besonders in einer Runde mit Freunden oder der Familie können Sie Streichwurst köstlich präsentieren. Grundlage der Delikatesse ist frisches, dunkles Brot mit einer krachig-köstlichen Kruste. Verzichten Sie hier auf Körnervarianten und greifen Sie zu einem großen Laib, von dem sich jeder Gast eine Scheibe abschneiden kann. Roggenbrote oder Mischvarianten haben dem deftigen Geschmack der Wurst gut etwas entgegenzusetzen. Auch nicht fehlen dürfen eingelegte Gurken, die mit ihrer feinen Säure ein Gegengewicht zum intensiven Fleischgeschmack bilden. In Streifen geschnitten, lassen sich die Gürkchen als Fingerfood auftischen. Dazu reichen Sie leckere Butter, gesalzen und ungesalzen, und frische Kleinigkeiten wie Radieschen, rohe Zwiebeln oder säuerliche Äpfel. Hauptsache, es wird deftig. Zu trinken gibt es traditionell Bier, wobei auch hier die stärkeren, dunklen Sorten viel besser passen als zärtliche Blonde. Küstenbiere haben im Allgemeinen eine hervorragende Bitterkeit, die mit Wurst harmoniert. Soll es alkoholfrei bleiben, ist ein Malztrunk oder eine trübe Apfelschorle die beste Idee. Überzeugen Sie mit echter deutscher Gemütlichkeit!

Streichwurst bei Jungborn

Wenn Sie Streichwurst aus anderen Regionen probieren oder die Geschmäcker Ihrer Kindheit wieder aufleben lassen wollen, bestellen Sie bei Jungborn, dem traditionsreichen Versand für naturbelassene Lebensmittel und Geschenkideen. Lassen Sie sich von unserem Angebot inspirieren und laden Sie gleich Gäste zu sich ein! Sie erhalten Ihre Ware sicher verpackt und mit unserem schnellen Versand direkt ins Haus - frisch und nach höchsten Qualitätsmaßstäben. Genießen Sie traditionelle Wurst und vertrauen Sie auf die Erfahrung von Jungborn!

Streichwurst - die Krönung des klassischen Abendbrots Ein Hauch Kindheit: Wenn eine dicke, frische Scheibe Brot mit Tee- oder Leberwurst auf dem Teller liegt, erst dann ist wirklich... mehr erfahren »
Fenster schließen

Streichwurst - die Krönung des klassischen Abendbrots

Ein Hauch Kindheit: Wenn eine dicke, frische Scheibe Brot mit Tee- oder Leberwurst auf dem Teller liegt, erst dann ist wirklich Abendbrotzeit. Streichwurst in all ihren Varianten gehört zum beliebtesten Produkt der Metzgerskunst. Das mag an der Abendbrot-Kultur liegen, die in Deutschland stärker ausgeprägt ist als anderswo. "Stulle mit Brot" hieß es früher in einigen Regionen, wenn die Mutter ein simples, deftiges und kaltes Abendessen bereitete. Und Streichwurst darf bis heute nicht in der Mitte des Abendbrottisches fehlen. Essen Sie also mal wieder Abendbrot!

Klare Abgrenzung, eindeutige Inhaltsstoffe

Mit typisch deutscher Gründlichkeit wird auch für Streichwurst festgelegt, was darin enthalten sein darf und was nicht. Geregelt ist das in den "Leitsätzen des Deutschen Lebensmittelbuchs für Fleisch und Fleischerzeugnisse". Hier wird genau darauf eingegangen, wie streichfähige Wurst beschaffen ist. Danach gibt es zunächst zwei grobe Kategorien: die Kochwurst und die Rohwurst. Die Einteilung ist klar: Leberwurst und andere Sorten werden gekocht, Teewurst zum Beispiel ist roh. Dann wird je nach Zerkleinerungsgrad der Einlage von grober und feiner Wurst zum Streichen gesprochen, wobei das Buch noch einige sehr feine Abstufungen kennt. Die Konsistenz wird nach Lebensmittelbuch bei der gekochten Variante durch erstarrtes Fett vom jeweiligen Tier erreicht. Bei Streichwurst können Sie sich also auf eine genau geregelte Qualität verlassen!

Zwei Lieblingssorten Streichwurst: Schmalz und Leberwurst

Zu den beliebtesten Sorten an Wurst fürs Brot gehört Leberwurst. Das Metzgerhandwerk kennt viele verschiedene Varianten, die durch den Grobheitsgrad, die Schnittfestigkeit und selbstverständlich die einzelnen Zutaten bestimmt werden. Die traditionelle Leberwurst wurde mit Erzeugnissen vom Schwein gefertigt, heute gibt es jedoch auch Sorten mit Rind, Kalb oder Geflügelleber. Bis zu 40 % Leber sind in einer Rezeptur enthalten, dazu kommen Fette, Gewürze und Innereien. Diese werden gepökelt und anschließend gekocht. Die Leber kommt erst nach dem Kochen hinzu, sonst würde die Masse keine homogene Oberfläche zeigen. Im weiteren Sinne gehört auch Schmalz zur Streichwurst, weil es aus gekochten Fleischteilen ausgebraten und anschließend abgekühlt wird. Je nach Sorte werden anschließend noch Äpfel, Grieben, Zwiebeln und andere stark schmeckende Zutaten beigemengt, die Schmalz zu einer sehr deftigen Brotbeigabe machen. Lassen Sie sich beide Sorten mal wieder schmecken!

Streichwurst köstlich anrichten

Besonders in einer Runde mit Freunden oder der Familie können Sie Streichwurst köstlich präsentieren. Grundlage der Delikatesse ist frisches, dunkles Brot mit einer krachig-köstlichen Kruste. Verzichten Sie hier auf Körnervarianten und greifen Sie zu einem großen Laib, von dem sich jeder Gast eine Scheibe abschneiden kann. Roggenbrote oder Mischvarianten haben dem deftigen Geschmack der Wurst gut etwas entgegenzusetzen. Auch nicht fehlen dürfen eingelegte Gurken, die mit ihrer feinen Säure ein Gegengewicht zum intensiven Fleischgeschmack bilden. In Streifen geschnitten, lassen sich die Gürkchen als Fingerfood auftischen. Dazu reichen Sie leckere Butter, gesalzen und ungesalzen, und frische Kleinigkeiten wie Radieschen, rohe Zwiebeln oder säuerliche Äpfel. Hauptsache, es wird deftig. Zu trinken gibt es traditionell Bier, wobei auch hier die stärkeren, dunklen Sorten viel besser passen als zärtliche Blonde. Küstenbiere haben im Allgemeinen eine hervorragende Bitterkeit, die mit Wurst harmoniert. Soll es alkoholfrei bleiben, ist ein Malztrunk oder eine trübe Apfelschorle die beste Idee. Überzeugen Sie mit echter deutscher Gemütlichkeit!

Streichwurst bei Jungborn

Wenn Sie Streichwurst aus anderen Regionen probieren oder die Geschmäcker Ihrer Kindheit wieder aufleben lassen wollen, bestellen Sie bei Jungborn, dem traditionsreichen Versand für naturbelassene Lebensmittel und Geschenkideen. Lassen Sie sich von unserem Angebot inspirieren und laden Sie gleich Gäste zu sich ein! Sie erhalten Ihre Ware sicher verpackt und mit unserem schnellen Versand direkt ins Haus - frisch und nach höchsten Qualitätsmaßstäben. Genießen Sie traditionelle Wurst und vertrauen Sie auf die Erfahrung von Jungborn!